Captain’s Log 2018-10-15


Morgens um sechs in Brooklyn los, alles parat. Auf geht’s nach Asbury Park. 

Soviel Hingabe nun doch nicht.

Die E-Street in Belmar, gekreuzt von der 10th Avenue. Wenn das mal kein Freeze out gibt. Ruth aus Innsbruck freut sich jedenfalls. 

Wahrscheinlich der berühmteste schiefe Baum in ganz Freehold.

Da hinten in dem kleine blauen Haus hat er auch mal gewohnt.

Hier gab es mal Handlesen.

Hier hat er auch mal gewohnt.

Dies ist ein Niederländer.

Auch wichtig.

Hier hat er alle Lieder von „Born to run“ geschrieben. Auf’m Klavier.

Die beiden organisieren die Tour, Jean Mikle und Stan Goldstein. Sie haben auch ein Buch dazu geschrieben.

Nachher noch ein wenig Chillen. Strandpromenade mit Internetzugang.