Transformer auf dem Flughafen FFM

 

Michael Schmidt wiegt die Zuschauer in Sicherheit. Ein Flugzeug, eine Boeing 777, ist im Landeanflug auf den Flughafen in Frankfurt am Main.  Ein Video eines „Plane Spotters“, gedreht von einer Besucherterrasse, mit Stimmen im Hintergrund, Menschen, die sich unterhalten. Das Flugzeug gleitet langsam gen Boden, alles ganz normal. Man fragt sich, was Menschen dazu treibt, Filme von landenden Flugzeugen zu drehen. Touchdown, die Räder sind am Boden. Doch dann, bei Sekunde 17, verschieben sich Rumpf und Tragflächen plötzlich; aus dem Flugzeug wird rennendes Metallwesen. 

Starr leuchtende Augen, wie zwei dicke Taschenlampen, schauen in Richtung Zuschauer. Angst vor einem Monster will sich nicht einstellen. Der Transformer rennt zum Hangar, mit merkwürdig verkniffenen Beinen, staksig, doch zielsicher, verschwindet im Inneren. Die Schiebetür will nicht zubleiben und gibt den Blick frei auf einen Transformer mit sehr menschlichem Stoffwechsel. Zwei Nullen stehen außen an der Tür.