Sie kommen frisch von der Schule, voller Enthusiasmus für ihre Aufgabe: Junge Menschen, die ein freiwilliges soziales Jahr in einer Pflegeeinrichtung, einem Seniorenheim oder in einem Krankenhaus absolvieren. Und dann sehen sie dort Menschen sterben, Menschen, trauern. Erlebnisse, die die jungen Freiwilligen möglicherweise vorher nie gehabt haben. In Seminaren der Diakonie in Berlin hilft ihnen ein Gemeindepädagoge, damit umzugehen …


Sie kommen frisch von der Schule, voller Enthusiasmus für ihre Aufgabe: Junge Menschen, die ein freiwilliges soziales Jahr in einer Pflegeeinrichtung, einem Seniorenheim oder in einem Krankenhaus absolvieren. Und dann sehen sie dort Menschen sterben, Menschen, trauern. Erlebnisse, die die jungen Freiwilligen möglicherweise vorher nie gehabt haben. In Seminaren der Diakonie in Berlin hilft ihnen ein Gemeindepädagoge, damit umzugehen – Tod, Sterben und Trauer.

„Bei meiner ersten Leiche sozusagen war das auch so, dass die Kollegen gesagt haben, du musst jetzt nicht, wenn dir nicht gut ist oder so. Die meinten auch, du kannst noch zehn Minuten alleine drin bleiben, wenn du dich von der Bewohnerin verabschieden willst, weil es die erste Leiche war, die ich in meinem Leben gesehen hab.“

Für die 19jährige Nicole war es kein Tag wie jeder andere: Sie arbeitet in einem Berliner Pflegeheim, macht dort ein Freiwilliges Soziales Jahr. Als eine Mitbewohnerin stirbt, kommt es für sie zwar nicht ganz unerwartet. Dennoch kann sie nicht sofort zur Tagesordnung übergehen.

Das beschäftigt ja einen schon. Wenn an dem Tag ein Bewohner gestorben ist, dann geht man ja nicht nach Hause und sagt, ist ja egal. Also, ich zum Beispiel habe mit meinen Eltern darüber geredet, mit Freunden.

Miteinander reden …
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Sie EUR erreicht haben. Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

powered by